Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Pferd+

Verbandskommunikation: Wir stellen die Weichen für morgen

21 Dezember 2020 09:00

In seinem Jubiläumsjahr möchte der SVPS nicht nur zurückblicken, sondern sich auch für die künftigen Herausforderungen rüsten - nicht zuletzt in Sachen Kommunikation. Helfen Sie mit, die Verbandskommunikation der Zukunft zu gestalten, und nehmen Sie an unserer Online-Befragung teil!

Die Website des SVPS im Jahr 2003 unter www.svps-fsse.ch | © SVPS Die Website des SVPS im Jahr 2003 unter www.svps-fsse.ch | © SVPS

Blättern Sie gerne im «Bulletin», wenn es ins Haus flattert, weil die Fotos so gut zur Geltung kommen und das Papier so angenehm in der Hand liegt? Oder verteilen Sie lieber «Likes» auf unserer Facebook-Seite? Welche Informationen interessieren Sie besonders: die Aktualitäten des Verbands, News aus den Disziplinen, Einblicke hinter die Kulissen der grossen Championate? Diesen Puls möchten wir in der Umfrage bei Ihnen fühlen! Die Fragen, die wir Ihnen stellen möchten, stehen in direktem Zusammenhang mit der strategischen Ausrichtung des Verbands und den in der Geschäftsstelle verfügbaren Ressourcen. Für uns lassen sich daraus Grundsatzdebatten darüber ableiten, welche Aufgaben ein Dachverband übernehmen soll: Hat er über jegliche Sportresultate zu berichten, oder stehen die Championate im Vordergrund, die er mit Athletinnen und Athleten beschickt? Muss er seine Kommunikation verstärkt auf nicht im engeren Sinn sporttreibende Zielgruppen ausrichten, oder überlässt er dieses Feld anderen Newsanbietern und Magazinen? Ihre Meinung zählt, und wir zählen auf Sie!

 

Die Anfänge der Verbandskommunikation

In den Gründerjahren des Verbands stand die Publikation von Renndaten und Resultaten im Mittelpunkt der Kommunikation. Später kamen diverse Reglemente bzw. Anpassungen daran hinzu, über die der Verband informieren musste. Dies war zu Beginn allerdings alles andere als einfach, denn das Präsidium des Zentralvorstandes wanderte jährlich von Rennverein zu Rennverein. Eine kontinuierliche Kommunikation war somit kaum möglich oder wäre zumindest sehr aufwendig gewesen.

Die allererste Verbandspublikation ausserhalb der Rennkalender und Jahrbücher erschien im Februar 1933. Der «Schweizer Pferdesport-Kalender» füllte acht Seiten. Dieser Kalender wurde als periodische Beilage in den «Schweizer Kavalleristen» integriert. Bis und mit 1960, also 28 Jahre lang, war dies so.

1961 erschien das «Concours-Bulletin» unabhängig des «Schweizer Kavalleristen» und erstmals im A5-Format. Jedoch war die Verbandspublikation noch weit entfernt vom heutigen Blatt mit Magazincharakter. Zur Geburtsstunde kostete ein Jahresabonnement noch 10 Franken. Dieser Preis stieg schrittweise immer wieder mal an, bis das Heft 1998 mit 16 Ausgaben im Jahr 51 Franken kostete.

Website www.fnch.ch im November 2007 | © SVPS Website www.fnch.ch im November 2007 | © SVPS

Der Sprung ins digitale Zeitalter

Ende der 1990er-Jahre lancierte der SVPS seinen ersten Online-Auftritt, damals noch zugänglich unter der Adresse www.svps-fsse.ch. Zentrale Inhalte waren insbesondere die zur Verfügungstellung von Dokumenten wie Reglementen sowie der Link auf ein erstes Online-Nennsystem. Aber auch ein Newsbereich mit Aktuellem aus dem Verband und einer internationalen Berichterstattung über Resultate von Schweizer Reiterinnen und Reitern im Ausland fanden den Weg auf die erste Website des SVPS. Über ein Gästebuch pflegte man erste Online-Kontakte mit Pferdesportlerinnen und Pferdesportlern, und ein SVPS-Memory vertrieb langweilige Momente vor dem Bildschirm.

Im Herbst 2007 folgte der Wechsel auf die neue Adresse www.fnch.ch, der mit einer Umstrukturierung der Inhalte einherging. Diese Website hatte bis 2014 in mehr oder weniger gleicher Form Bestand und zeigte Newsmeldungen auf der Homepage an.

2014 war das Jahr einer umfassenden Modernisierung der Online-Kommunikation des SVPS: Eine komplett überarbeitete Website mit umfassendem Newsportal, eine neu erstellte Facebook-Seite und ein YouTube-Kanal sowie ein Newsletter ergänzten nun das «Bulletin».

Website www.fnch.ch im Dezember 2013 | © SVPS Website www.fnch.ch im Dezember 2013 | © SVPS

Sichtbarkeit bringt Erwartungen

Mit der verstärkten Online-Präsenz begann auch ein Wechsel in der Wahrnehmung des Verbandes und seiner kommunikativen Aufgaben: Pferdesportlerinnen und Pferdesportler sollten auf den Online-Kanälen aktiv mit Informationen beliefert werden. Der Verband bewegte sich damit weg von der Holschuld seiner «Kunden», hin zu einer Bringschuld. Die Aktivitäten des SVPS in den sozialen Medien brachte dem Verband auch mehr Sichtbarkeit ausserhalb seiner aktiven Wettkampfsportlerinnen und -sportler und positionierte ihn verstärkt als Dachverband für alle Personen, die sich mit dem Pferd beschäftigen - ganz im Sinne des 2012 neu erstellten Leitbildes. Damit einhergehend entstand die Erwartungshaltung - wie das Beispiel der Coronakrise sehr schön aufzeigte -, den SVPS als Anlaufstelle und Interessevertretung für die gesamte Pferdebranche zu positionieren.

Was auch immer die Zukunft bringt und welche Kanäle das Kommunikationsverhalten der kommenden Generation bestimmen werden: Ein zentrales Anliegen bleibt für den SVPS die seriös und objektiv aufgearbeitete Information, zugeschnitten auf den jeweiligen Kommunikationskanal und die entsprechende Zielgruppe - immer auch mit der Absicht, wenn möglich eine Vertiefung in die Thematik über den von der Leserin bzw. dem Leser bevorzugten Kanal anzubieten. Welche das sind, können Sie uns in der aktuellen Online-Umfrage mitteilen: Jetzt sind Sie am Zug!

Nadine Niklaus

Ihre Meinung zählt!

Scannen Sie den QR-Code, und nehmen Sie an unserer Umfrage zur Verbandskommunikation des SVPS teil! Das Beantworten aller Fragen dauert nicht länger als 10 Minuten. Unter allen Teilnehmenden verlosen wir 5 Jubiläumsbücher «120 Jahre Pferdesport Schweiz».

Link zur Umfrage: https://de.surveymonkey.com/r/P7LLQ7K

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.