Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Pferd+

Wichtiger Treffpunkt für Forscher und Pferdeleute

01 Mai 2015 11:08

Am 16. April 2015 feierte das Netzwerk Pferdeforschung Schweiz sein zehnjähriges Jubiläum im Schloss in Avenches, liess die vergangenen Jahre Revue passieren und hielt Ausblick auf die Herausforderungen der Zukunft. Wie alle Jahre trafen sich Forschende, Vertretende aus Industrie und Verbänden, Studierende und Personen aus Pferdesport, -haltung und -zucht zu einem angeregten Austausch von Wissen und Erfahrungen.

Bis heute präsentierten an diesen zehn ­Tagungen Studierende, Doktoranden, PostDocs und gestandene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in insgesamt 127 Vorträgen und 234 Poster ihre an Schweizer Institutionen realisierten Studien. Prominente Gäste aus dem In- und Ausland hielten insgesamt 31 Vorträge zu aktuellen gesellschaftlichen Themen rund ums Pferd.

Dank der grosszügigen Unterstützung vieler Sponsoren konnten jedes Jahr Preise für die besten und originellsten Beiträge vergeben werden. Das Ziel dabei war immer, junge Forschende zu motivieren, und damit die Förderung der Innovation für die Schweizer Pferdebranche. Viele der Arbeiten wurden später auch im Ausland an Tagungen präsentiert und konnten damit einen Impact über unsere Landesgrenzen hinaus erzielen.

Pferdebranche – ein Wirtschaftsfaktor
Die Pferdebranche ist Teil der Freizeitbranche. Sie generiert rund eine halbe Milliarde Schweizer Franken an Einnahmen in der Landwirtschaft. Wie nachhaltig diese Branche sich in den nächsten Jahren weiterentwickelt und behauptet, wird sich noch zeigen. In der Netzwerktagung hat die Schweizer Pferdebranche eine wichtige Plattform, welche immer wieder Impulse setzt.

Namhafte Referenten an der Tagung 2015
Bereichert wurde die Netzwerktagung 2015 u. a. durch Referate von Bernard Lehmann und Hans Wyss, den Direktoren der Bundesämter für Landwirtschaft BLW sowie für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV, welche die Bedeutung und die zukünftigen Herausforderungen der Pferdebranche aus ihrer Sicht beleuchteten. Charles Trolliet, Präsident des Schweizerischen Verbandes für Pferdesport SVPS, sowie Anja Lüth, Geschäftsführerin des Zuchtverbandes Schweizer Sportpferde ZVCH, sprachen zu den Entwicklungen im Bereich Freizeit, Sport und Pferdezucht.

Das Netzwerk Pferdeforschung Schweiz prämierte wiederum die besten Präsentationen und Poster vom Forschungsnachwuchs. ­Folgende Arbeiten wurden ausgezeichnet:

Preis Autoren Titel Institution
Wissenschaftlicher 
Preis – beste 
Präsentation
Julie Schwechler Antibiotikagebrauch von Pferdetierärzten in Deutschland, Österreich und der Schweiz Department für Pferde, Vetsuisse-Fakultät, Universität Zürich
Wissenschaftlicher 
Preis – bestes Poster
Lucina Wach-Gygax Jahreszeitliche Schwankungen der Samenqualität beim Hengst Klinik für Reproduktionsmedizin, Vetsuisse-Fakultät, Universität Zürich
Wissenschaftlicher Prix Surprise Ueli Fritz Luxus, Innovation 
und Fortschritt – 
Die Kutsche als Prestigeobjekt im 
17.–19. Jahrhundert
Hochschule der Künste, Bern
Preis Zucht Myriam Corpataux Kundenzufriedenheit in Pensionsställen Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften HAFL
Preis Pferdebranche Olivia Lorello, 
Milena Scheidegger
Programm «Vetcheck», Monitoring von Sportpferden Institut Suisse de Méde­cine Equine ISME
Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.