Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Pferd+

Coronavirus-FAQ

Die Auswirkungen der ab dem 29. Oktober 2020 gültigen Corona-Massnahmen auf den Pferdesport

Stand: 2. November 2020, 15.00 Uhr - Update Bereiche Trainings & Veranstaltungen

Grundsätze

Die vom Bundesrat am 28. Oktober 2020 verordneten Massnahmen gelten für die ganze Schweiz im Sinne von Mindestmassnahmen. Die Kantone können strengere Auflagen erlassen, die den Massnahmen des Bundesrates übergeordnet sind! Informieren Sie sich daher zusätzlich bei Ihrem Kanton über die geltenden Auflagen.

Die nachfolgenden Informationen zum Pferdesport beziehen sich auf die Mindestmassnahmen des Bundesrates.

  • Für Sportaktivitäten von Kindern und Jugendlichen vor ihrem 16. Geburtstag gelten keine Einschränkungen. Diese Ausnahme von den Einschränkungen gilt nicht für Wettkämpfe.
  • Im Freien darf Sport betrieben werden, wenn eine Gesichtsmaske getragen oder der erforderliche Abstand eingehalten wird.
  • Schutzkonzepte sind für alle Bereiche des Pferdesports (Trainings, Unterricht, Veranstaltungen) weiterhin notwendig.

Die Massnahmen gelten ab 29. Oktober 2020. Ein Enddatum ist nicht festgelegt.

Trainings

Spezifische Massnahmen für das Training im Pferdesport

Darf Reitsport ausgeübt werden?

Reiten gilt nicht als Kontaktsport und darf unter Einhaltung der Abstandsregeln weiterhin sowohl in der Reithalle (unter Einhaltung einer maximalen Gruppengrösse von 15 Personen) als auch im Freien ausgeübt werden.

Darf Voltigiersport ausgeübt werden?

Voltigieren gilt als Kontaktsport. Somit ist das Voltigieren untersagt, wenn mehr als eine Person auf dem Pferd turnt. Einzelvoltigieren ist weiterhin möglich. Beim Einturnen ist darauf zu achten, den nötigen Abstand einzuhalten. Auch der erforderliche Abstand zum Longenführer muss jederzeit eingehalten werden, wenn dieser keine Gesichtsmaske trägt.

Kinder und Jugendliche vor ihrem 16. Geburtstag können weiterhin uneingeschränkt trainieren, auch im Gruppenvoltigieren. Ebenso sind Kadermitglieder des SVPS von dieser Beschränkung ausgenommen.

Darf Fahrsport ausgeübt werden?

Fahrsport kann unter Einhaltung der Hygieneregeln ausgeübt werden. Kann der erforderliche Abstand beispielsweise auf dem Wagen nicht eingehalten werden, gilt Maskenpflicht.

Welchen Bedingungen unterliegt das Training (Trainingsparcours, Diplom/Attest- und Brevetkurse) für Breitensportlerinnen und Breitensportler?

Es gelten die Regeln der Einzelpersonen oder Gruppen von max. 15 Personen. Sportaktivitäten mit Kontakten sind nicht erlaubt (Ausnahmebestimmungen siehe Voltige / Fahren sowie Jugendliche unter 16 Jahren). Es besteht die Pflicht, Abstand zu halten und eine Maske zu tragen. Ausnahme: es können zusätzliche Abstandvorgaben sowie Kapazitätsbeschränkungen und Lüftung eingehalten werden (min. 15m2/Person zur alleinigen Nutzung). 

Dürfen Trainings im Bereich des Leistungssports (Kadertrainings) durchgeführt werden?

Trainings werden nicht im Sinne einer Veranstaltung, sondern gemäss Artikel 6e Absatz 1 der “Covid-19-Verordnung besondere Lage” beurteilt. Für die Spitzensportlerinnen und Spitzensportler gilt also gemäss Buchstabe c die Gruppengrösse von Einzelpersonen oder Gruppen von max. 15 Personen. Die Athletinnen und Athleten können ohne Maske trainieren. 

Reitunterricht

Spezifische Massnahmen für den Reitunterricht

Darf Einzel- und Gruppenunterricht erteilt werden?

Reitunterricht darf Einzelpersonen und Gruppen (unter Einhaltung einer maximalen Gruppengrösse von 15 Personen) erteilt werden. Kann der erforderliche Abstand nicht eingehalten werden, gilt Maskenpflicht.

Darf Kinderunterricht erteilt werden?

Für Kinder und Jugendliche vor ihrem 16. Geburtstag gelten bei der Ausübung von Sport keine Einschränkungen. Kann der Reitlehrer den erforderlichen Abstand nicht einhalten, muss er eine Maske tragen.

Reithallen, Stallungen und andere Räumlichkeiten

Spezifische Massnahmen in Räumlichkeiten wie Reithallen, Stallungen etc.

Muss beim Reiten in der Reithalle eine Maske getragen werden?

Eine Reithalle gilt als grosse Räumlichkeit, bei der die Lüftung gewährleistet ist und genügend Abstand gehalten werden kann. Daher kann auf das Tragen einer Gesichtsmaske beim Reiten in der Halle verzichtet werden. Die Maximalanzahl von Reitern in der Halle darf 15 Personen nicht überschreiten.

Gilt in den Stallungen des Pferdebetriebs Maskenpflicht?

Es wird empfohlen, das Putzen und Bereitmachen des Pferdes für das Reiten usw. nach Möglichkeit ins Freie zu verlegen. Kann der Sicherheitsabstand nicht eingehalten werden, ist eine Gesichtsmaske zu tragen. Dies gilt auch für andere Räumlichkeiten wie Stattelkammern, Futterkammern oder Garderoben.

Dürfen Reiterstübchen geöffnet bleiben?

Für Reiterstübchen gelten die Regeln für Restaurations- und Barbetriebe. An einem Tisch dürfen nicht mehr als 4 Personen Platz nehmen, und es darf nur im Sitzen konsumiert werden. Spätestens um 23 Uhr müssen Restaurationsbetriebe schliessen und dürfen frühestens um 6 Uhr morgens wieder öffnen. Zwischen den Tischen muss der erforderliche Abstand eingehalten werden.

Das Contact Tracing muss sichergestellt werden.

Die Bestimmungen gelten unabhängig davon, ob es sich um Innenräume oder Bereiche im Freien (z. B. Terrassen, Strassenräume) handelt.

Veranstaltungen

Spezifische Massnahmen für Veranstaltungen im Pferdesport wie Turniere und Prüfungen.

Dürfen Pferdesportveranstaltungen durchgeführt werden?

Es ist zu unterscheiden zwischen einer Breitensport-Veranstaltung und einer Leistungssport-Veranstaltung. 

Veranstaltungen Breitensport (Turniere, Diplom/Attest-, Brevet- und Lizenzprüfungen): 
Veranstaltungen sind mit max. 50 Personen (inkl. Teilnehmende, Zuschauende) möglich. Zwingend ist, dass die Teilnehmenden entweder in Einzelpersonen oder in Gruppen von max. 15 Personen aufgeteilt werden sowie Abstand halten und Masken tragen. 

Die aktiven Sportler können ohne Maske Sport ausüben, sofern ihnen ausreichend Platz (min. 15m2 zur ausschliesslichen Nutzung) zur Verfügung steht sowie eine Kapazitätsbegrenzung und eine Lüftung der Infrastruktur gewährleistet sind. 

Veranstaltungen Leistungssport (nationale Kader): 
Sind die Athletinnen und Athleten dem Bereich Leistungssport zuzuordnen, zählen diese nicht zu den 50 Personen dazu. Sprich, dann könnten nebst den Athletinnen und Athleten, beruflich engagierten Trainern, Staff usw. noch maximal 50 Zuschauende hinzukommen. Die Anzahl der Leistungssportlerinnen und -sportler ist hier nicht begrenzt. 

Wichtig:  
Dies sind die nationalen Vorgaben – bitte berücksichtigen Sie unbedingt auch die kantonalen Vorgaben! Zudem sind hier einzig die Vorgaben für die sportliche Aktivität selbst aufgeführt – daneben gilt es, die weiteren Schutzmassnahmen gemäss Schutzkonzept einzuhalten. Ein Schutzkonzept ist weiterhin nötig bei der Durchführung eines organisierten Trainings oder einer Veranstaltung. 

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.