Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Pferd+

Der Weltcup der Springreiter beginnt mit den Stationen Oslo und Helsinki

Andy Kistler | 14 Oktober 2019

Tags : Springen, News, Blogeintrag

Erinnern Sie sich noch an den sporthistorischen Moment am 7. April 2019, als Steve Guerdat diesmal im Sattel von Alamo in Göteburg zum dritten Mal den Weltcupfinal gewann? Und dies vor Martin Fuchs mit Clooney, der mit Silber heimreisen durfte.

Steve Guerdat gewinnt den Weltcup-Final in Göteborg vor Martin Fuchs und Peter Fredricson (SWE). Bild: hippofoto.be Steve Guerdat gewinnt 2019 den Weltcup-Final in Göteborg vor Martin Fuchs und Peter Fredricson (SWE). Bild: hippofoto.be

Am kommenden Wochenende beginnt der Weltcup wieder - die wichtigste Winter-Serie im internationalen Springsport. Steve Guerdat und Martin Fuchs haben als Reiter innerhalb der Top Ten je einen persönlichen Startplatz. Zudem haben wir noch einen Platz, den ich vergeben darf, weil Basel einer der Organisatoren einer Weltcupprüfung ist. Eventuell bekommen wir noch die eine oder andere Wildcard für einen unserer Reiter.

Die ersten fünf Stationen folgen sich ab dieser Woche in ununterbrochener Reihenfolge: Oslo, Helsinki, Lyon, Verona und Stuttgart. 

Die Selektionen sind wie folgt:

  • Oslo: Steve Guerdat, Pius Schwizer und Bryan Balsiger
  • Helsinki: Steve Guerdat, Martin Fuchs und Pius Schwizer
  • Lyon: Steve Guerdat, Martin Fuchs und Bryan Balsiger
  • Verona: Steve Guerdat, Martin Fuchs und Niklaus Rutschi
  • Stuttgart: Steve Guerdat, Martin Fuchs und Niklaus Rutschi

Als Höhepunkte möchte ich speziell unseren Heimweltcup in Basel vom 9.-12. Januar 2020 erwähnen und dann natürlich das Finale in Las Vegas vom 15.- 19. April 2020.

Sportliche Grüsse

Andy Kistler
Equipenchef Springen Elite

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.