Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Pferd+

EM Fahren: Jérôme Voutaz gewinnt auch die dritte Teilprüfung – das Hindernisfahren

Nicole Basieux | 27 August 2017

Tags : Fahren, Sportresultat, EM , News, Blogeintrag

Der Schweizer Vierspännerfahrer Jérôme Voutaz machte es, wie schon gestern im Marathon, allen vor. Flink, flinker am flinksten und schnellsten manövrierte er seine Freiberger in der Arena Heden in Göteborg durch den Hindernisparcours.

Beim Einfahren fallen sie auf, die im Vergleich zu den grossen Warmblutgespannen kleinen und wendigen Freibergerstuten und von aussen fragt man sich unweigerlich: Können sie wirklich schneller sein als die Grossen mit ihren Gängen, die so richtig viel Boden machen?

Beim Gespann von Jérôme Voutaz wird man eines Besseren belehrt. Denn die Freiberger sind schnell, sogar sehr schnell. Von den anderen Vierspännerfahrern vermochte keiner an die 168,58 Sekunden heranzukommen. Jérôme Voutaz ist begeistert: «Anfang Saison waren wir im Hindernisfahren (Töggele) noch nicht so stark, doch schon in Aachen hatte ich ein sehr gutes Gefühl und dieses hat sich hier erneut bestätigt. Ich bin sehr stolz auf mein Gespann und mein Team»!

Martin Wagner und seine vier Füchse mussten einen Fehler sowie etwas Zeitüberschreitung in Kauf nehmen. Trotzdem zieht der Vierspännerfahrer aus der Ostschweiz ein positives Fazit: «Es ist klar, dass wir nicht erwarten konnten, an dieser EM vorne mitzufahren. Ich finde es einfach schon wunderbar, gegen die besten Fahrer von Europa starten zu können».

Auch Equipenchef und Veterinär Micaël Klopfenstein ist zufrieden mit den beiden Schweizer Fahrern und ihren Teams: «Wir hatten am Anfang etwas Sorgen, da sich ein Pferd beim Transport verletzt hatte. Wir hatten jedoch Glück und konnten den Wallach dann doch in allen Disziplinen einsetzen». Auch er freut sich sehr über den Sieg von Jérôme Voutaz in zwei der drei Teilprüfungen.

Jérôme Voutaz und sein Team erreichen den 9. Rang in der Gesamtwertung, Martin Wagner und sein Team werden 19. Die Schweiz schliesst die EM in Göteborg im 7. Rang der Teamwertung ab.

Einzelwertung: http://www.longinestiming.com/#!/equestrian/2017/1380/html/en/longinestiming/resultlist_DC.html

Teamwertung: http://www.longinestiming.com/#!/equestrian/2017/1380/html/en/longinestiming/resultlist_DT.html

Kommentar

Letzte Blog Posts

Die Springreiter starten in den Weltcup!Die Springreiter starten in den Weltcup!
Die Springreiter starten in den Weltcup! 11 Oktober 2017 Lesen Sie mehr
Auf zum Nationenpreis Finale der Springreiter in BarcelonaAuf zum Nationenpreis Finale der Springreiter in Barcelona
Auf zum Nationenpreis Finale der Springreiter in Barcelona 22 September 2017 Lesen Sie mehr
Gradmesser und Vorbote für TryonGradmesser und Vorbote für Tryon
Gradmesser und Vorbote für Tryon 18 September 2017 Lesen Sie mehr