Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Pferd+

Kritik und Dialog

Cornelia Heimgartner | 11 Februar 2020

Tags : Blogeintrag

(Editorial aus dem Bulletin Nr. 2/2020)

 

Mit dem Start in die neue Turniersaison werden sich verschiedene Neuerungen in der Praxis bewähren müssen, sei es der digitale Juryrapport (siehe Bulletin Nr. 10-2019), die neue Nasenbandregelung (siehe Bulletin Nr. 1-2020) oder die neue Kopfnummerpflicht in der Dressur (siehe S. 37). Die treibende Kraft hinter all diesen Änderungen ist die Gewährleistung des Pferdewohls und des fairen Sports. Dennoch gehen diese Anpassungen den einen zu weit, und die anderen halten sie für reine Augenwischerei. In diesem Spannungsfeld bewegen wir uns im Verband, das gehört dazu.


Dass dies schon vor Jahrzehnten so war, zeigt das aufschlussreiche Interview mit der Übersetzerin Arlette Blanche in diesem Heft. Sie ist dem SVPS seit mehr als vierzig Jahren beruflich verbunden, und schon damals wurde so manche wohlgemeinte Massnahme des Verbands als reine Schikane wahrgenommen. Was dies mit Sauerkraut und einem Rauhaardackel zu tun hat, lesen Sie ab Seite 18.

 

Mit ihrem Image zu kämpfen hat auch die Endurance. Doch die Schweiz, die sich immer für einen sauberen Distanzreitsport starkgemacht hat, steht für die Saison 2020 mit neuen und doch altvertrauten Gesichtern im Leitungsteam am Start. Erfahren Sie ab Seite 4, welche Herausforderungen die Disziplin angehen wird.


Ein grosser Sympathieträger ist hingegen Michel Sorg, der künftige Equipenchef der Schweizer Elitespringreiter. Ihm eilt der Ruf als Macher und Kommunikator voraus. Dass er manchmal auch zweifelt und eine äusserst sensible Seite hat, verrät er ab Seite 10.


Ich wünsche Ihnen viel Spass beim Lesen und einen guten Start in die Turniersaison. Und bevor Sie harsche Kritik an den Neuerungen des Verbands üben, suchen Sie doch das konstruktive Gespräch mit unseren Offiziellen. Sie amten nicht im Elfenbeinturm, sondern sind auch nur
Menschen. Sprechen Sie sie an, wenn Sie ihr Handeln und ihre Entscheidungen nicht nachvollziehen können. Denn nur der offene Dialog bringt uns alle weiter.

Das Bulletin Nr. 2/2020 finden Sie hier.

Suchen Sie das Gespräch mit unseren Offiziellen. (Foto: Unsplash/Nik MacMillan) Suchen Sie das Gespräch mit unseren Offiziellen. (Foto: Unsplash/Nik MacMillan)

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.