Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Pferd+

Schon ist das Jahr vorüber...

Charles F. Trolliet | 19 Dezember 2016

Tags : Mitgliederversammlung, News, Blogeintrag

Grosser Einsatz für den Schweizer Pferdesport. /Bild: Lukas Heppler in Madrid (FEI). Grosser Einsatz für den Schweizer Pferdesport. /Bild: Lukas Heppler in Madrid (FEI).

Es ist wieder einmal «schnell gegangen!» 

Nun ist bereits Dezember und die Festtage stehen schon bald vor der Tür. Es scheint, als ob das Jahr erst begonnen hätte, und doch sind bereits zwölf Monate vergangen. Zwölf Monate voller Aktivitäten, Emotionen und Freuden, aber auch einigen Enttäuschungen und Sorgen. So ist das Leben!

Für unseren Verband war 2016 ein ereignisreiches Jahr, sowohl auf sportlicher wie auf administrativer Ebene. Es gab wichtige sportliche Termine, Medaillen und Titel für unsere Athleten, aber auch Bedauern, als gewisse Ziele nicht erreicht wurden, oder als wir ein Pferd, das uns eine Olympische Goldmedaille beschert hat, in den Ruhestand verabschieden mussten. Auf administrativer Ebene wurde das Projekt «Obligatorischen Online-Nennen» fertiggestellt, Überlegungen über die zukünftige Aus- und Weiterbildung begonnen und die Gebührenordnung angepasst. Letztere wird dank einer Anpassung der Gebühren für die Reiter die Zukunft unseres Verbandes sichern und viele Turnierveranstalter durch die Bereitstellung eines leistungsfähigen Verwaltungsinstruments entlasten. All diese Aufgaben erfordern viel Einsatz, und ich möchte hiermit allen danken, die zum reibungslosen Betriebsablauf des Verbandes und vor allem des Pferdesportes beitragen.

Das kommende Jahr wird nicht weniger ereignisreich sein. Es wird darum gehen, die Effizienz einiger Bereiche zu optimieren und die verschiedenen Akteure der Pferdeszene noch besser einzubringen. Dabei müssen jedoch die Kompetenzen eines jeden berücksichtigt werden. Das überaus wichtige Ausbildungsprojekt muss ebenfalls vorangetrieben werden, denn ohne Ausbildung kann es keinen Pferdesport geben. Unsere Beschäftigungen mit den Pferden werden je länger je mehr beobachtet, manchmal auch sehr kritisch. Es ist also unsere Aufgabe als Dachverband, aber auch die Aufgabe aller Regional- oder Fachverbände, Reitvereine und schliesslich auch jedes Reiters, zu zeigen, dass unsere reiterlichen Aktivitäten unsere vierbeinigen Partner respektieren. Das Wohlbefinden der Pferde steht für uns im Mittelpunkt und wir sind nicht bereit, diesbezüglich Abstriche zu machen, aus welchem Grund auch immer.

Ich wünsche allen Menschen, deren Herz beim Klang von Hufgetrappel höher schlägt, ein frohes Jahr 2017 voller Freude, Erfolg, Zufriedenheit und Emotionen. Dasselbe wünsche ich ebenfalls unseren Pferden, mit denen wir so viele unvergessliche Stunden verbringen!

Letzte Blog Posts

Die ersten drei Nationenpreise der neuen Saison: La Baule, Rom und St. GallenDie ersten drei Nationenpreise der neuen Saison: La Baule, Rom und St. Gallen
Die ersten drei Nationenpreise der neuen Saison: La Baule, Rom und St. Gallen 07 Mai 2019 Lesen Sie mehr
Vorfreude auf den Weltcupfinal der Springreiter in Göteborg (SWE)Vorfreude auf den Weltcupfinal der Springreiter in Göteborg (SWE)
Vorfreude auf den Weltcupfinal der Springreiter in Göteborg (SWE) 01 April 2019 Lesen Sie mehr
Wunschzettel an die  «Pferdefee»Wunschzettel an die  «Pferdefee»
Wunschzettel an die «Pferdefee» 14 März 2019 Lesen Sie mehr
Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.