Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Pferd+

Start in die Nationenpreis-Serie der Springreiter und wie sie funktioniert

Andy Kistler | 18 April 2017

Tags : Springen, News

Mit dem Nationenpreis von Belgien in Lummen beginnt am 28. April die Serie der acht Events der Europa - Division 1. Wie Sie vielleicht wissen, bestreitet jede Nation sechs Anlässe, von denen die vier besten Resultate zählen. Das weist auf eine sehr spannende, sehr enge Serie hin. Für die Schweizer Equipe sind die zählenden Anlässe La Baule (FRA), St. Gallen (SUI), Rotterdam (NED), Falsterbo (SWE), Hickstead (GBR) und Dublin (IRL).

Aber… wir wurden auch nach Lummen und nach Rom eingeladen. Das heisst, wir dürfen alle acht Nationenpreise bestreiten. Auch wenn Lummen und Rom nicht direkt für uns zählen, können wir mit guten Platzierungen den anderen Nationen Punkte abnehmen. Punkte gibt es wie folgt für die 8 Ränge: 100/90/80/70/60/55/50/45.

Sieben der acht Nationen dürfen auch den Nations-Cup Final (18 Teams weltweit) Ende Saison in Barcelona bestreiten. Ob das achte Team absteigt ist noch nicht klar, eher wahrscheinlich ist, dass die Division 1 wieder auf zehn Teams aufgestockt wird.

In der Division 1 kämpfen die folgenden acht Nationen um Punkte: Holland, Irland, Deutschland, Schweiz, Schweden, Frankreich, Italien, Spanien. Nicht dabei sind die starken Teams von Grossbritannien und Belgien – diese sind in der Division 2.

Am FEI Forum in Lausanne von letzter Woche kamen über 300 Delegierte aus allen Ländern zusammen. Das Erfreulichste: Übereinstimmend wurde diskutiert, dass der Nationenpreis für unseren Sport sehr wichtig ist und gestärkt werden soll!  

Das Aufgebot für Lummen

Für den Nationenpreis von Lummen aufgeboten sind: Nadja Peter Steiner, Paul Estermann,  Walter Gabathuler, Steve Guerdat und Pius Schwizer. Wer das Reservepaar ist, wird wie üblich vor Ort definitiv entschieden. Begleitet wird die Equipe nebst dem Equipenchef vom Technischen Coach Thomas Fuchs und dem Veterinär Martin Kummer. Falls Walter Gabathuler zum Einsatz kommt, wäre dies sein erster Nationenpreis seit 2005 in Kopenhagen.

In Lummen zählt der Nationenpreis für Frankreich, Schweden, Deutschland, Spanien und Italien. „Spielverderber“ können Irland, Belgien und die Schweiz sein.

Grossartige Leistungen am Weltcupfinal

Unsere Equipe durfte am Weltcupfinal in Omaha USA einen der grössten Erfolge der Springreit-Geschichte verzeichnen: Zweiter Platz für Romain Duguet mit Twentytwo des Biches, vierter Platz für Martin Fuchs mit Clooney, achter Patz für Steve Guerdat mit Bianca. Damit stellte die Schweiz das klar stärkste Team!

Romain Duguet mit Twentytwo des Biches am Weltcupfinal von Omaha  (Bild: Liz Gregg/FEI) Romain Duguet mit Twentytwo des Biches am Weltcupfinal von Omaha (Bild: Liz Gregg/FEI)

Vor einer Woche gelang Martin Fuchs, diesmal mit Chaplin einer der grössten Erfolge seiner bisherigen Karriere: Das Paar gewann die erste Etappe der Global Champions Tour in Mexiko!

Martin Fuchs: Grossartiger Sieger des GP von Mexiko Martin Fuchs: Grossartiger Sieger des GP von Mexiko

Aus für den CSI Zürich

Eine sehr schlechte Nachricht erreichte uns aus Zürich. Der CSI Zürich soll im 2018 das letzte Mal ausgetragen werden. Das ist eine sehr bedauerliche Nachricht, ist doch der CSI Zürich der Pionier der Entwicklung der grössten Reitsport-Veranstaltungen und für mich auch der schönste Anlass der Weltcup-Serie. Danke für 29 Jahre wundervolle Events! Ich  freue mich auf den letzten Anlass Ende Januar 2018 – wenn auch mit zwei weinenden Augen!

Toll ist der Mut der Organisatoren des Oster-Traditionsturnieres von Amriswil. Sie haben in einen Sandplatz investiert und wurden mit Rekord-Teilnehmerfeldern, tollem Sport und prominenter Beteiligung  - unter anderem mit den gerade von Miami zurückgekehrten Steve Guerdat und Martin Fuchs - belohnt.

Einladung nach St. Gallen

Reservieren Sie sich schon heute das Datum des heimischen Nationenpreises in St. Gallen. Der CSIO der Schweiz wird am Freitagnachmittag 2. Juni im Gründenmoos ausgetragen. Es wäre sehr schön, wenn Sie auch dabei sind.

http://www.csio.ch/

Sportliche Grüsse

Andy Kistler
Equipenchef Springen Elite

Vom 1.- 4 Juni heisst der Treffpunkt für Springsportfans: Gründenmoos! (Bild: © katiastuppia.ch/csio.ch) Vom 1.- 4 Juni heisst der Treffpunkt für Springsportfans: Gründenmoos! (Bild: © katiastuppia.ch/csio.ch)

Kommentar

Letzte Blog Posts

EM Göteborg: Nicole Geiger und Celine van Till ready für den Wettkampf!EM Göteborg: Nicole Geiger und Celine van Till ready für den Wettkampf!
EM Göteborg: Nicole Geiger und Celine van Till ready für den Wettkampf! 19 August 2017 Lesen Sie mehr
Concours Complet: Erfolgreiche Dressurtage sind vorüber und ein spannender Geländetag steht bevorConcours Complet: Erfolgreiche Dressurtage sind vorüber und ein spannender Geländetag steht bevor
Concours Complet: Erfolgreiche Dressurtage sind vorüber und ein spannender Geländetag ... 18 August 2017 Lesen Sie mehr
EM Göteborg: Ein Park putzt sich für den grossen Tag herausEM Göteborg: Ein Park putzt sich für den grossen Tag heraus
EM Göteborg: Ein Park putzt sich für den grossen Tag heraus 18 August 2017 Lesen Sie mehr