Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Pferd+

Trotz vielen Unsicherheiten: Die Springsportsaison soll weitergehen!

Michel Sorg | 18 September 2020

Tags : Springen, News, Blogeintrag

Ein besonderer Sommer im Zeichen der Covid-19 Pandemie neigt sich langsam dem Ende zu. Unser tägliches Leben ist seit mehr als sechs Monaten anders, als wir es bisher kannten. Wir hatten das Glück, dank des Engagements vieler Organisatoren, ihrer freiwilligen Helfern und Partner trotzdem eine intensive Sommersaison mit phantastischem Springsport in der Schweiz erleben zu dürfen.  

Danke allen, die sich trotz der Situation entschieden haben, die Herausforderung anzunehmen, um eine Pferdesportveranstaltung innerhalb der vom BAG vorgegebenen Schutzkonzepte zu organisieren, welche so wichtig sind, um alle Beteiligten zu schützen. 

Erfolgreiche Premiere der Longines Championship Series 

Als Premiere wurde dieses Jahr die Longines-Championship Series, eine Qualifikationsserie für die Schweizermeisterschaften Elite, durchgeführt. Die Grossen Preise von Galgenen, Corcelles, Aarberg, Maienfeld und Chalet-à-Gobet folgten Schlag auf Schlag und boten uns sehr schönen Sport. Vor zehn Tagen erlebten wir in Humlikon ein Top-Finale der Schweizer Meisterschaft mit einem zweiten nationalen Titel für Bryan Balsiger, diesmal im Sattel von AK’S Courage . In der folgenden Woche dominierte der erst 23 Jahre alte Neuenburger den Grossen Preis von Sion, diesmal mit Dubai du Bois Pinchet.

Podium der Schweizermeisterschaften Elite 2020 v.l.n.r.: Niklaus Schurtenberger, Bryan Balsiger, Martin Fuchs (Bild: Evelyne Niklaus/SVPS) Podium der Schweizermeisterschaften Elite 2020 v.l.n.r.: Niklaus Schurtenberger, Bryan Balsiger, Martin Fuchs (Bild: Evelyne Niklaus/SVPS)

In Humlikon fand auch die bewegende Abschiedszeremonie zu Ehren von Andy Kistler statt, der so viel in dieses Team eingebracht und der nun den Stab an mich weitergegeben hat. Seine Nachfolge als Equipenchef anzutreten ist ein Privileg, und ich bin glücklich, dass sich Thomas Fuchs, einer der weltbesten Coaches, entschieden hat, das grosse Abenteuer als Trainer der Schweizer Elite-Teams auch mit mir fortzusetzen.   

Andy Kistler wird in Humlikon als Equipenchef feierlich verabschiedet (Bild: Angelika Nido) Andy Kistler wird in Humlikon als Equipenchef feierlich verabschiedet (Bild: Angelika Nido)

Wie weiter mit den internationalen Turnieren? 

Die Situation auf dem internationalen Parkett präsentiert sich zurzeit so, dass im November zwei CSIO3*stattfindet: Vom 16. bis 19. November in Vilamoura, Portugal, sowie vom 26. bis 29. November in Vejer de la Frontera, Spanien. Zu beiden Turnieren ist die Schweiz eingeladen. Trotz der unsicheren Situation bereiten wir uns bestmöglich darauf vor und werden zwei starke Teams am Start haben. 

Auch hoffen wir, dass dieses Jahr noch einige Weltcup-Etappen bestritten werden können. Vorläufig stehen Lyon, Verona, La Coruña und Mechelen auf unserem Programm. Der Schweiz stehen pro Etappe drei Startplätze zu: Zwei Plätze dank den Weltranglistenplätzen 1 und 2 von Steve Guerdat respektive Martin Fuchs sowie ein Dritter als Gastgeber einer Weltcup-Etappe durch den CSI-W Basel. 

Unsichere Situation für den CHI Genf und den CSI-W Basel 

Am 6. Dezember steht in Dielsdorf eine Prüfung der Longines Championship Series auf dem Programm. Diese zählt bereits für die Qualifikation zu den Elite-Schweizermeisterschaften 2021. Die Prüfung wird ein nationaler Hallen-Grand-Prix sein, der es den Teilnehmern ermöglicht, sich auf den Rest dieser noch unsicheren Saison vorzubereiten.  

Die beiden Indoors CHI Genf diesen Dezember und CSI-W Basel Anfang Januar 2021 sind ein Highlight für alle in- und ausländischen Reiter sowie Pferdesportfans. Wir glauben nun fest daran, dass diese Anlässe stattfinden können. Leider liegt die Entscheidung nicht nur bei den Organisatoren, sondern ist von der Gesundheitssituation im jeweiligen Kanton und den Entscheiden der dortigen Verantwortlichen abhängig.

Die Durchführung des Longines CSI5* Basel ist vom 7. bis 10. Januar 2021 in der Jakobshalle geplant (Bild: csi-basel.ch) Die Durchführung des Longines CSI5* Basel ist vom 7. bis 10. Januar 2021 in der Jakobshalle geplant (Bild: csi-basel.ch)

In dieser Situation das Amt des Equipenchefs anzutreten ist natürlich etwas Besonderes, aber das tut meiner Freude und meiner großen Motivation keinen Abbruch. Wir haben ein sehr effizientes und eingespieltes Team. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit allen Reiterinnen und Reitern sowie mit ihrer Entourage.  

Andy Kistler wünsche ich in seinem neuen Amt als Präsident des CSI-W in Basel alles Gute. Er wird diese Aufgabe sicherlich mit ebenso viel Leidenschaft und Erfolg übernehmen, wie er es als Equipenchef getan hat.   

Passen Sie auf sich auf!  

Michel Sorg 
Equipenchef Springen Elite  

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.