Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Pferd+

EM Rotterdam - 19. bis 25. August 2019

Dressur

Das Team um Equipenchefin Geneviève Pfister wird in Rotterdam alles daransetzen, einen der letzten Team-Quotenplätze der Europa-Division für die Olympischen Spiele von Tokyo 2020 zu holen. Bereits einen Quotenplatz gesichert haben sich Deutschland, England, Schweden, Holland und Spanien. Somit kämpft die Schweiz u. a. mit Dänemark, Belgien, Irland, Frankreich, Portugal und Österreich um die verbleibenden Plätze.

Dressur - Zeitplan & Qualifikationsmodus

Montag, 19. August:
9.00 Uhr - Grand Prix Gruppe 1, zählt für die Teamwertung

Dienstag, 20. August:
8.00 Uhr - Grand Prix Gruppe 2, zählt für die Teamwertung
Anschl. Siegerehrung der Team-Europameister

Für die Teamwertung zählen die Grand-Prix-Ergebnisse der drei besten Reiterinnen bzw. Reiter des vierköpfigen Teams. Die 30 besten Reiterinnen und Reiter aus dem Grand Prix (4 pro Land möglich) qualifizieren sich für den Grand Prix Special.

Donnerstag, 22. August:
16.00 Uhr  - Grand Prix Special, zählt für die Einzelwertung
Anschl. Siegerehrung der Einzel-Europameister

Für die Einzelwertung zählt ausschliesslich das Resultat im Grand Prix Spezial. Die 15 besten Reiterinnen und Reiter aus dem Grand Prix Spezial (max. 3 pro Land) qualifizieren sich für die Grand Prix Kür.

Samstag, 24. August: 
15.00 Uhr - Grand Prix Kür
Anschl. Siegerehrung der Kür-Europameister

Für die Kürwertung zählt ausschliesslich das Resultat in der Grand Prix Kür.

Die Schweizer Dressur-Equipe im Porträt:

Springen

Auch wenn die Springreiter den Team-Quotenplatz für Olympia 2020 bereits in der Tasche haben, strebt Equipenchef Andy Kistler ein ehrgeiziges Ziel an: den Gewinn einer Medaille: «Wir sind nach dem Erreichen des Team-Quotenplatzes für die Olympischen Spiele 2020 im letzten Jahr an den WEG etwas weniger unter Druck als andere Nationen, für die es noch um die letzten drei Europa-Team-Plätze für Tokyo geht. Mit dem bisher guten Abschneiden an den für uns für die Longines FEI Jumping Nations Cup Serie zählenden Nationenpreisen von La Baule FRA (1.), St. Gallen SUI (3.) sowie Falsterbo SWE (2.) erhoffen wir uns aber einiges.»

Springen - Zeitplan & Qualifikationsmodus

Dienstag, 20. August:
17.00 Uhr - Offizielles Training mit anschliessendem Entscheid über die finale Zusammenstellung der Springreiter-Equipe

Mittwoch, 21. August:      
14.00 Uhr - Zeitspringen nach Wertung C, zählt für die Einzel- und Teamwertung

Donnerstag, 22. August:
10.00 Uhr - 1. Umgang, zählt für die Einzel- und Teamwertung

Freitag, 23. August:
15.00 Uhr - 2. Umgang, zählt für die Einzel- und Teamwertung
Anschl. Siegerehrung der Team-Europameister

Für die Teamwertung werden die Ergebnisse aus den Prüfungen vom Mittwoch (Wertung C), sowie die Nationenpreisumgänge von Donnerstag und Freitag zusammengezählt.

Sonntag, 25. August: 
13.00 Uhr - 1. Umgang Final Einzelwertung
15.30 Uhr - 2. Umgang Final Einzelwertung
Anschl. Siegerehrung der Einzel-Europameister

Für die Einzelwertung werden die Ergebnisse aller fünf Wertungsprüfungen zusammengezählt. Zum 1. Umgang der Finalprüfung am Sonntag sind die 25 besten Reiterinnen und Reiter zugelassen, zum 2. Umgang die besten 12 nach allen bisherigen Wertungsprüfungen.

Die Schweizer Springreiter-Equipe im Porträt:

https://www.srf.ch/play/tv/sportpanorama/video/martin-fuchs-gewinnt-em-gold?id=2b06ea00-2b01-4f14-ae78-c8c5a873521a

Erscheint im Mai 2020. Vorbestellungen möglich!
>>> Zum Shop!

Weitere Resultate gesucht?

Auf info.fnch.ch finden Sie Sport-Resultate von Reitern und Pferden sowie Übersichten und Ranglisten nach Veranstaltungsorten.

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.