Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Para-Equestrian
Para-Equestrian

Paralympische Spiele in Rio: Schweizer Para-Reiterin Nicole Geiger verzichtet auf weiteren Start

14 September 2016 16:32

Kurz vor der zweiten Prüfung anlässlich der Paralympischen Spielen in Rio de Janeiro, die für die Einzelwertung zählt, hat sich die Schweizerin Nicole Geiger entschieden, ihr Pferd Phal de Lafayette aus dem Wettkampf zu nehmen.

Der Entscheid, mit ihrem Pferd Phal de Lafayette auf einen weiteren Start an den Paralympischen Spielen in Rio zu verzichten, ist der Schweizer Para-Equestrian-Dressage-Reiterin Nicole Geiger nicht leicht gefallen. Doch ihr Pferd zeigte  kurz vor dem Start der Prüfung Unregelmässigkeiten im Gang. «Wir wollen nichts riskieren. Die Gesundheit des Pferdes hat immer Vorrang!», erklärt die Equipenchefin und Tierärztin Selma Latif. Nun wird das Pferd in den nächsten Tagen und Wochen genau untersucht.

Damit sind die Paralympischen Spiele in Rio für beide Schweizer Reiterinnen bereits Geschichte. Celine van Till klassierte sich in den beiden Prüfungen (Team- und Einzelwertung) der Kategorie Grade III mit ihrer Stute Amanta jeweils auf dem 13. Rang. Nicole Geiger und Phal de Lafayette erreichten in ihrer Kategorie Grade IV in  der Teamwertung den guten 6. Platz.

Alle Resultate finden Sie hier:

Info Paralympics in Rio de Janeiro:

Weitere Informationen:

  • Selma Latif, Equipenchefin und Disziplinveterinärin Para-Equestrian,
    Tel: +41
    79 277 19 04, E-Mail: selmalatif@vetcheck.ch
  • Veronika Roos, Generalsekretärin Swiss Paralympic und Medienverantwortliche an den Paralympischen Spielen von Rio, Tel. +41 79 361 02 64,
    E-Mail: veronika.roos@swissparalympic.ch