Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Springen
Springen

Gewinnpunkte

Die Gewinnpunkte (GWP) sind das Total der mit Klassierungen an Turnieren im In- und Ausland erzielten Punkte aus dem vorangehenden und dem laufenden Jahr.

Die erzielten GWP werden jedem Pferd und jedem Reiter gutgeschrieben. Die «GWP Paar» beinhalten nur die gemeinsam erreichten Punkte (z.B. GWP Paar des Pferdes X und Reiters Y sind jene, die das Pferd X mit dem Reiter Y erzielt hat, aber ohne jene, die es z. B. zuvor mit dem Reiter Z erreicht hat). 

An nationalen Veranstaltungen im In- und Ausland gelten 30 Prozent der Gestarteten als klassiert. Die Klassierten erhalten Gewinnpunkte (GWP).

Die GWP berechnen sich gemäss der Tabelle Anhang I des Springreglements (Berechnung der Gewinnpunkte).

Die GWP, welche an nationalen Turnieren im Ausland erzielt wurden, werden nur auf Wunsch des Reiters oder des Besitzers des Pferdes zur Summe der Gewinnpunkte dazugerechnet. Der SVPS appelliert aber an die Fairness der Reiterinnen und Reiter, diese Resultate zu melden. Damit können die Pferde in der Schweiz entsprechend den von ihnen erzielten Gewinnpunkten eingestuft werden. Die Klassierungen müssen mittels offizieller Rangliste innert zehn Tagen beim SVPS gemeldet werden. International gelten gemäss FEI-Reglement 25 Prozent, immer aber mindestens 12 Paare, als klassiert. 

Ehrenpreise (Kunstgegenstände oder anderes), die neben Geld- oder Naturalpreisen gewonnen werden, zählen nicht zu den Gewinnpunkten. Auch vorübergehende oder dauernd gewonnene Wanderpreise werden nicht zur Summe der Gewinnpunkte dazugerechnet.

GWP von einem Zweipferdespringen werden zwischen den beiden Pferden zu gleichen Teilen aufgeteilt.

Bei Equipenspringen werden die Punkte gleichmässig unter den einzelnen Reitern und Pferden einer Mannschaft aufgeteilt.