Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Endurance
Endurance

Schweizer Pferdesportverband fordert neuen Austragungsort für die WM 2016 der Endurance-Elite

10 Februar 2016 15:00

Nach erneuten Vorfällen während der Endurance-Saison in der FEI-Gruppe VII im Nahen Osten sieht der Schweizerische Verband für Pferdesport SVPS den Austragungsort der Weltmeisterschaften der Endurance-Elite in Dubai (UAE) im Dezember 2016 stark in Frage gestellt. Trotz der Abmachungen mit der Fédération Equestre Internationale FEI scheinen die Missstände an Rennen in dieser Region nach wie vor an der Tagesordnung zu sein. Unter anderem sind der FEI seit Beginn der Saison im Oktober 2015 bereits 10 «Catastrophic Injuries» gemeldet worden, wobei bisher 7 Pferde als tot bestätigt wurden.

Die Fédération Equestre Internationale FEI hat, nach anhaltender Kritik von verschiedenen Seiten, 2014 die Reglemente für Endurance-Wettkämpfe angepasst. Oberstes Ziel war der Schutz und das Wohlbefinden der Pferde sowie die Gleichbehandlung aller Athleten. Die FEI betonte klar, dass diese Reglemente ab sofort als verbindlich und einzuhalten galten.

Der Schweizerische Verband für Pferdesport SVPS, der diese Massnahmen begrüsst und unterstützt hat, verfolgt die Geschehnisse an Endurance-Rennen in den Vereinigten Arabischen Emiraten (UAE) seit Beginn der Saison im Oktober 2015 aufmerksam. Er stellt leider weiterhin massive Missstände und nur wenige Verbesserungen fest. Letztere sind vor allem am bekannten Veranstaltungsort Bou Thieb zu beobachten, wo der Eigentümer der Anlage, Scheich Sultan bin Zayed Al Nahyan, auf Eigeninitiative strengere Regeln eingeführt hat. So unter anderem eine Geschwindigkeitsbegrenzung und einen maximalen Puls im Vetgate von 56 Herzschlägen pro Minute.

Nachdem die FEI den nationalen Verband der UAE 2015 während mehreren Monaten suspendiert hatte, hob sie nach Verhandlungen und Versprechen der UAE, dass sämtliche vereinbarten Massnahmen durchgesetzt würden, die Suspendierung wieder auf. Der SVPS sieht nun das Vertrauen zwischen der internationalen Reiterwelt, der FEI und den Verantwortlichen der Vereinigten Arabischen Emiraten (UAE) gestört, da die Abmachungen nach der Aufhebung der Suspendierung nicht eingehalten wurden.

Alternativer Austragungsort für die WM in Dubai (UAE) gefordert

Der SVPS erwartet von der FEI einen Vorschlag für einen alternativen Austragungsort für die Weltmeisterschaften der Endurance-Elite vom Dezember 2016, da er den geplanten Ort in Dubai (UAE) unter den aktuellen Umständen nicht für geeignet hält. Bereits haben sich auch weitere nationale Verbände und Vereinigungen, so u.a. der niederländische Pferdesportverband KNHS, die American Endurance Ride Conference AERC sowie die Australian Endurance Riders Association, entsprechend zum Thema geäussert und verlangen von der FEI ebenfalls eine akzeptable Alternative. Der SVPS ermutigt die FEI, griffige und langfristige Massnahmen zum Wohle der Pferde und für einen fairen Sport zu treffen.

Weitere Informationen:

Dr. Claude Nordmann, Internationale Beziehungen, Schweizerischer Verband für Pferdesport,
Tel. +41 79 353 75 54, E-Mail: claude.nordmann@bluewin.ch