Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Weitere diziplin
Weitere Reitweisen

Patrouillenritte

Immer zwei Reiter und ihre Pferde bilden eine sogenannte Patrouille. Zusammen reiten sie eine vorgegebene Strecke im Gelände ab und bewältigen verschiedene Posten, um so viele Punkte wie möglich zu sammeln.

In der Schweiz und im deutschen Grenzgebiet zur Schweiz sind Patrouillenritte weit verbreitet. Spiel, Spass und Spannung – unter diesem Stern stehen die unter Freizeitreitern beliebten Patrouillenritte.

In Zweiergruppen, sogenannten Patrouillen, wird eine bestimmte Geländestrecke mit verschiedenen Posten abgeritten. An diesen werden unterschiedliche Aufgaben gestellt, wie zum Beispiel vom Pferd aus einen Tisch zu decken oder ein Tor zu öffnen, durchzureiten und es wieder zu schliessen, mit dem Pferd über Geschicklichkeitshindernisse zu reiten, oder ein Geschicklichkeitsparcours für den Reiter, während dem er das Pferd am Zügel führen muss. Häufig wird auch das Wissen des Reiters abgefragt.

Für jede bestandene Aufgabe werden Punkte vergeben. Das Team, welches am meisten Punkte erzielt, gewinnt den Patrouillenritt.

Video