Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Weitere diziplin
Weitere Reitweisen

Reiterspiele

Die Reiterspiele der Berber, oder auch Fantasias, haben eine langanhaltende Tradition. Früher dienten sie als Angriffsform bei Kämpfen. Die Pferde galoppieren mit ihren Reitern auf einer Linie, stoppen und schiessen gleichzeitig mit ihren Waffen in die Luft.

Reiterspiele, oder auch Fantasias genannt, sind traditionelle kulturelle Anlässe im Maghreb, den nordafrikanischen Staaten Tunesien, Algerien und Marokko sowie Libyen und Mauretanien. Vor allem in Marokko werden solche durchgeführt. Grund für die Veranstaltung einer Fantasia kann zum Beispiel eine traditionelle Berber-Hochzeit sein.

Bei der Fantasia galoppiert eine Gruppe in traditionellen Gewändern in einer geraden Linie nebeneinander. Nach rund 200 Metern stoppen die Reiter und feuern gleichzeitig mit historischen Schusswaffen in die Luft. All dies muss möglichst synchron geschehen – das Reiten wie auch das Schiessen.

Früher praktizierten die Berber solche Fantasias als Angriffsform. Heute wird sie als Brauchtum und Kampfsport gesehen und vorwiegend von Männern durchgeführt.

Dokumentarfilm