Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Dressur
Dressur

Zwei Dressurjuniorinnen erreichten den EM-Kürfinal in Roosendaal (NED)

15 August 2017 15:01

Das komplette Nachwuchsteam. /Foto: Aline Wicki Das komplette Nachwuchsteam. /Foto: Aline Wicki

Am vergangenen Wochenende wurden im niederländischen Roosendaal die Europameisterschaften der Nachwuchsdressurreiter ausgetragen. Gleich zwei Schweizer Juniorinnen erreichten den Aufstieg in den Kürfinal der Top 18. Ramona Schmid belegte mit Kelly Sue (71.053%) den tollen zehnen Platz. Auf den 14. Rang kletterte Léonie Guerra mit Atnon (70.474%).

Gold gewann Lia Welschof (GER) mit Linus K (75.474), Silber Daphne van Peperstraten (NED) mit Cupido und 74.789 und Bronze Linda Erbe (GER) mit Fierro und 73.184.

Bei den Jungen Reitern gewann Hannah Erbe (GER) mit Carlos und 77.658 die Goldmedaille. Ihre Teamkollegin Anna-Christina Abbelen und First Lady eroberten mit 73.816 Silber. Bronze gab es für die Einheimische Jasmien de Koeyer mit Esperanza (73.263). Die Schweizerinnen erreichten den Kürfinal nicht und belegten folgende Plätze: 26. Stephanie Hartmann (Lady Gaga), 67.921; 27. Charlotta Rogerson (Dylan), 67.895; 44. Elena Krattiger (Ramia Lox), 66.342 und 46. Naomie Winnewisser (Fuerst Rousseau), 66.237.

Bei den Children gewannen ohne Schweizer Beteiligung die Niederlande Teamgold vor Russland und Frankreich.

Ramona Schmid und Kelly Sue. /Foto: Aline Wicki Ramona Schmid und Kelly Sue. /Foto: Aline Wicki