Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Sport

Ponymessungen für internationale Starts

Neu ab 01.01.2020: Für Neuregistrierungen von Ponys bei der FEI oder der Neuausstellung einer FEI-Recognition Card müssen Ponys anlässlich einer offiziellen internationalen Messung durch zwei ausländische FEI-Tierärzte gemessen werden. Ein Start an internationalen Ponyprüfungen ist nur mit vorliegendem FEI-Messzertifikat möglich, welches nur anlässlich dieser Messungen ausgestellt wird.

Vorgehen bei Neuregistrierungen von Ponys ab 01.01.2020

Ponys, die ab dem 1. Januar 2020 neu bei der FEI registriert werden, müssen offiziell von der FEI gemessen werden. Daraufhin erhalten sie ein FEI-Messzertifikat, welches ihrem Alter entspricht.

Ponys, die 8 Jahre oder älter sind, erhalten ein Zertifikat auf Lebenszeit, das sogenannte «Lifetime certficate». Ponys, die jünger als 8 Jahre alt sind, erhalten ein Zwischenzertifikat, welches eine Gültigkeitsdauer von 15 Monaten hat und anschliessend erneuert werden muss.

  • Verlängerung der Übergangsfrist infolge Covid-19
    Aufgrund der Covid-19-Pandemie hat die FEI eine Verschiebung des Inkrafttretens des neuen Reglements FEI-Ponymessung, Artikel 1087.2 des Veterinärreglements, genehmigt. Das heisst, dass die ab dem 01.01.2020 neu registrierten Ponys bis zum 1. Januar 2022 noch ohne offizielles FEI-Messzertifikat starten dürfen.

Vorgehen bei bereits registrierten Ponys vor 31.12.2019

Alle Ponys, die bereits vor Ende 2019 bei der FEI registriert waren, aber noch kein «Lifetime certificate» erhalten haben, können bis am 31.12.2022 ohne weitere Messung starten. Danach müssen sie aber ebenfalls über das FEI-Messzertifikat verfügen, um weiterhin an internationalen Pony-Prüfungen starten zu können.

Maximalgrössen und Toleranzen

Die Ponys dürfen ohne Eisen 148cm (bis 148.9) gross sein, mit Eisen 149cm (bis 149.9). An den offiziellen internationalen Messungen gibt es keine Toleranz mehr.

Ausnahme: während der Übergangsperiode (1. Januar 2020 - 31. Dezember 2022) erhalten Ponys, die auf einer der folgenden internationalen Veranstaltungen vor Ort gemessen werden, noch eine Toleranz.

  • FEI European Pony Championships
  • FEI Jumping Nations Cup Youth Final
  • FEI Jumping Ponies Trophy Final

Die Widerristhöhe darf 150,0 cm ohne Eisen oder 151,0 cm mit Eisen nicht überschreiten.

Messtermine / Orte

Schweizer Ponys können an den offiziellen Messterminen in der Messstation des ISME Avenches gemessen werden. Eine Teilnahme an einer FEI-Messung im Ausland ist für Schweizer Ponys ebenfalls zulässig.

Welche Ponys müssen offiziell von der FEI gemessen werden?

Alle Ponys, welche an internationale Ponyprüfungen starten möchten und noch kein «Lifetime certificate» von der FEI erhalten haben.

Wer führt die offizielle FEI-Ponymessung durch?

Die offiziellen Messtermine werden durch die jeweiligen nationalen Verbände organisiert. Anmeldungen laufen ebenfalls über Dieselben.

Die Messung selbst wird von zwei FEI Measuring Veterinarians durchgeführt, welche von der FEI bestimmt werden. 

Die FEI-Messungen in der Schweiz, dürfen nicht von Schweizer Tierärzten durchgeführt werden. Ebenso sind keine Tierärzte zugelassen, welche die gleiche Naionalität wie die Ponybesitzer haben.

Was ist, wenn ein Pony bei der Messung zu gross ist? Gibt es die Möglichkeit, eine zweite Messung zu machen? 

Ja, allerdings nicht an der gleichen FEI Measuring Session. Es besteht die Möglichkeit einer Nachmessung an einer anderen FEI Messung. Das Pony wird dann aber bis zur Nachmessung als Pferd deklariert und für Starts an internationalen Pony-Prüfungen blockiert.

Bekomme ich das «Lifetime certificate» automatisch oder muss ich das bei der FEI beantragen?

Bekommt ein Pony bei einer offiziellen FEI-Messung das «Lifetime certificate», wird dieser Sticker von den FEI-Tierärzten direkt in den nationalen Pass geklebt.

Für alle Ponys, welche schon an internationalen Turnieren zwischen 2017-2019 gemessen wurden und das «Lifetime certificate» direkt erhalten, hat der SVPS eine Liste von der FEI zugestellt bekommen. Die Besitzer dieser Ponys wurden entsprechend informiert. Diese Ponypässe müssen mit dem Vermerk «Lifetime certificate» dem SVPS zugesandt werden.

Müssen auch kleinere Ponys unter 130cm regelmässig an die Messungen gehen, bis sie mit 8 Jahren das «Lifetime certificate» erhalten?

Ja, die FEI generiert keine Ausnahmen, wenn an internationalen Pony-Prüfungen gestartet werden möchte. Dies gilt für alle Disziplinen.

Wie läuft eine offizielle FEI-Messung ab?

Es sind jeweils zwei ausländische FEI-Tierärzte vor Ort, die sogenannten FEI Measuring Veterinarians. Ebenfalls sind mehrere Stewards auf am Messort anwesend, verteilt auf den Parkplatz und der Messanlage.

Das Pony wird unabhängig voneinander durch beide FEI-Tierärzte gemessen. Sollten zwei verschiedene Messresultate vorliegen, zählt jeweils die kleinere Messung.

Das Pony muss ruhig und gleichmässig, am lockeren Zügel gehalten, auf allen vier Beinen stehen. Die Röhrbeine zeigen vertikal zum Boden.

Für aufgeregte Ponys ist es möglich, ein zweites Pony während der Messung hinzuzuziehen. Bei aufgeregten Ponys warten die Tierärzte maximal 10 Minuten, bis sie sich an die Umgebung und die Gegebenheiten gewöhnt haben.

Die FEI-Tierärzte können ein Votraben verlangen. Ebenfalls können Sie bei Verdacht auf Unregelmässigkeiten eine Röntgenuntersuchung oder eine Dopingkontrolle anordnen.

Mit welcher Ausrüstung muss ein Pony vorgestellt werden und worauf wird geachtet?

  • ­   Das Pony wird mit einer Trense oder mit einem Halfter vorgestellt;
  • ­   Es muss sich in einem guten Allgemeinzustand befinden;
  • ­   Das Pony zeigt keine Lahmheit oder Fühligkeit;
  • ­   Die Hufe haben eine ausreichende Länge (nicht zu kurz und nicht zu lang);
  • ­   Hat das Pony einen Beschlag, muss er in einem turniertauglichen Zustand sein;
  • ­   Es dürfen keine Veränderungen am Widerrist vorliegen;
  • ­   Es gelten die «Anti-Doping & Controled Medication Regulations» der FEI;
  • ­   Das Pony zeigt kein starkes Schwitzen oder erhöte Atemfrequenz, hervorgerufen durch zu intensive Arbeit vor der Messung.

Kann ich mit einem FEI Zertifikat auch an nationalen Pony-Prüfungen in der Schweiz teilnehmen?

Nein, da die FEI die Grösse der Ponys nicht im Pass vermerkt, hat solch eine Bescheinigung für nationale Pony-Prüfungen in der Schweiz keine Gültigkeit. 

Allerdings ist es erlaubt, die Ponymessbescheinigung für die Schweiz von einem FEI-Tierarzt, im Rahmen einer FEI Measuring Session ausfüllen zu lassen. 

Gebührenordnung

Die Gebührenordnung des SVPS herunterladen

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.