Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Fahren
Fahren

Fahren | Toller 9. Platz für Stefan Ulrich an der WM der Einspänner

26 Oktober 2020 18:45

Stefan Ulrich beim Hindernisfahren an der WM in Pau | © Krisztina Horváth Stefan Ulrich beim Hindernisfahren an der WM in Pau | © Krisztina Horváth

Die Schweizer Delegation zieht eine positive Schlussbilanz der Weltmeisterschaft der Einspänner-Fahrer im französischen Pau: Das Team mit Michaël Barbey, Mario Gandolfo und Stefan Ulrich beendet das Championat auf dem sechsten Platz von insgesamt 13 Teams. Der Top-10-Platz von Stefan Ulrich in der Einzelwertung von 47 Klassierten rundet das Ergebnis der Schweizer Delegation ab.

Die Ausgangslage vor der letzten Teilprüfung, dem Hindernisfahren, war äusserst spannend. Zwar waren die Medaillenplätze ausserhalb der Reichweite der Schweizer, aber unter die besten zehn wollten es zumindest Stefan Ulrich und Michaël Barbey unbedingt schaffen.

Dies gelang Stefan Ulrich und Pamino U als bestem Schweizer Gespann, das sich im Hindernisfahren auf dem hervorragenden 4. Rang platzierte und die WM mit total 154.85 Punkten auf dem 9. Schlussrang beendete. Michaël Barbey verfehlte mit seinem Pferd Kalao des Arreneys CH die Top 10 nur knapp und belegte den 12. Schlussrang mit total 159.04 Punkten. Mario Gandolfo fuhr mit Hakam du Seneut CH auf den 25. Schlussrang mit total 170.62 Punkten und Erika Bernhard mit Athene THD auf den 36. Schlussrang mit total 197.77 Punkten.

In der Nationenwertung gewinnt das Team aus den Niederlanden vor Frankreich und Polen. Die neue Weltmeisterin der Einspänner heisst Saskia Siebers (NED), Silber geht an Kelly Houtappels-Bruder (CAN), Bronze gewinnt Bartlomiej Kwiatek (POL).

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.