Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Schweizerischer Verband für Pferdesport SVPS

Menü
Springen
Springen

Dritter Rang für die Schweizer Springreit-Equipe im Nationenpreis von Rotterdam (NED)

24 Juni 2018 18:32

Das Schweizer Team mit Janika Sprunger und Bacardi VDL, Niklaus Rutschi mit Cardano CH, Beat Mändli mit Dsarie und Steve Guerdat mit Alamo holte sich im Nationenpreis des CSIO Rotterdam ex aequo mit den Niederlanden und den USA den 3. Rang.

Sieger wurde die belgische Equipe, welche nun auch die Spitze des Zwischenklassements der Europa Division I übernommen hat. Das Team aus Deutschland holte sich den 2. Rang.

Nach dem ersten Umgang lag die Schweiz in Rotterdam noch auf aussichtsreicher zweiter Stelle. Janika Sprunger und Bacardi blieben über beide Umgänge absolut makellos und waren für einen von insgesamt sieben Doppelnuller verantwortlich. Niklaus Rutschi und Cardano mussten sich im ersten Umgang lediglich einen Wasserfehler notieren lassen. Im zweiten Umgang unterlief dem Paar ein Fehler beim Einsprung in die zweifache Kombination.

Beat Mändli und die Stute Dsarie lieferten im ersten Umgang mit zwei Abwürfen das Streichresultat. Im zweiten Umgang fiel erneut eine Stange. Schlussreiter Steve Guerdat zeigte mit Alamo eine tolle Nullerrunde, der zweite Umgang war für die beiden dann wenig zufriedenstellend und das Paar verliess den Parcours mit ungewöhnlichen 3 Stangen und somit 12 Punkten.

Janika Sprunger und Bacardi VDL nach einem 3. Rang im Grand Prix auch im Nationenpreis stark unterwegs (Bild: © Dirk Caremans) Janika Sprunger und Bacardi VDL nach einem 3. Rang im Grand Prix auch im Nationenpreis stark unterwegs (Bild: © Dirk Caremans)

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.